Anthroposophische Medizin in der Selbstmedikation

Seminarbeschreibung

In den Seminaren werden typische Indikationen und deren Behandlungsmöglichkeiten mit anthroposophischen Arzneimitteln und äußeren Anwendungen besprochen. Diese werden unter erweiterten Gesichtspunkten der Anthroposophischen Medizin hinsichtlich der Organbesprechung und dem Heilpflanzen - und Substanzverständnis betrachtet.

Stefanie Pietschmann ist Diplom-Pharmazeutin und Apothekerin mit Approbation 2006. Sie hat in Greifswald Pharmazie studiert und ist weitergebildet zur Apothekerin und Referentin für Anthroposophische Pharmazie (GAPiD). Sie referiert für die GAPiD- Akademie, Firmen, für die Deutsche Gesellschaft für onkologische Pharmazie und für eine öffentliche Apotheke in Eisenach, in der sie angestellt ist. Als Autorin hat sie ein Kapitel im „QuapoS“ (Qualitätsstandards für den pharmazeutisch-onkologischen Service) und Artikel für die Zeitschrift „Onkologische Pharmazie“ geschrieben.

Termine in Riechheim

Mittwoch Abende in der Praxis in Riechheim 17.00 - 21.00 Uhr. Jeweils inkl. Snacks & Getränke. Anmeldung bitte unter: www.gapid.de oder bei Dagmar Porsche-Sarvas 07127/72 89 001 oder info@gapid.de.

 
Kosten
   
Abende 75,00€ für Nichtmiglieder
  60,00€ GAPiD Mitglieder
Buchung aller 3 Abende 65,00€ Nichtmitglieder
  50,00€ GAPiD Mitglieder

Anthroposophische Arzneimittel und äußere Anwendungen für das Rhythmische System

06. März 2019 17:00 bis 21:00 Fortbildungspunkte bei der Apothekerkammer beantragt. 4 Stunden werden für die interne Weiterbildung (GAPID) anerkannt.

Wie wichtig der Rhythmus für den Menschen und seine Gesundheit ist zeigt die Anerkennung auch in der Schulmedizin durch die Verleihung des Nobelpreises für Medizin im Jahr 2017. In der anthroposophischen Medizin ist er zentraler Bestandteil: sei es in der Herstellung, in den auf das rhythmische System wirkenden Heilmitteln oder in den Therapieformen wie Eurhythmie oder die Musiktherapie.

In diesem Seminar werden Sie den Rhythmus erleben und die wichtigsten Organe unseres rhythmischen Systems und ihre Krankheiten genauestens kennenlernen. Für Ihre Beratung in der Apotheke werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie Sie dem Patienten bei leichteren Beschwerden helfen und bei ärztlich behandelten Erkrankungen unterstützen können.

Indikationen:

Erkrankungen des rhythmischen Systems: Herz und Lunge

Substanzen:

Mercurius, Tabacum, Vivianit, Cuprum, Nicotiana, Tartarus stibiatus, Equisetum, Cinis

Aurum, Crataegus, Onopordum, Primula, Hyoscyamus, Cactus grandifloras, Urginea maritima, Leonurus cardiac, Naja, Arnika

Äußere Anwendungen / vorgestellte Arzneimittel:

Senfkompresse, Auflage mit Urtica- oder Arnikaessenz

Organpräparate, Tabacum cupro cultum, Cardiodoron, Crataegus comp., Plantago-Primula cum Hyoscyamo, Pulmo vivianit, Pneumodoron 1 & 2 u. a.
 



 

Anthroposophische Arzneimittel für Beschwerden der Schleimhäute

16. Oktober 2019 17:00 bis 21:00 Fortbildungspunkte bei der Apothekerkammer beantragt. 4 Stunden werden für die interne Weiterbildung (GAPID) anerkannt.

Überall im Körper kann es zu Problemen an der Schleimhaut oder an der Haut-Schleimhaut-Grenze kommen. Lernen Sie in diesem Seminar Arzneimittel kennen, die an besonders betroffenen Körperregionen zum Einsatz kommen. Dazu gehören die Mundschleimhaut, das Zahnfleisch, die Augen, die Nase, der Bronchialraum und der Darm sowie der Anus und die Vaginalschleimhaut.

Sie bekommen vertiefende Einblicke in Zusammensetzung und Einsatzgebiete bewährter Arzneimittel. Außerdem erschließen sich Ihnen die besonderen Aspekte der Anthroposophischen Medizin und charakteristische Herstellungsprozesse.

Indikationen:

Aphten, Druckstellen, Parodontose, Bindehautentzündungen, trockene Augen, Gerstenkorn, Schnupfen, Sinusitis, Bronchitis, Heiserkeit, Hämorrhoiden, Fissuren, Rhagaden, wunde Brustwarzen, Entzündungen der Vaginalschleimhaut.

Substanzschwerpunkte:

Berberis, Ratanhia, Calendula, Echinacea, Argentum, Stibium, Pyrit, ätherische Öle

Termine vereinbaren

Bitte melden Sie sich an in der Praxis

unter 036200 - 120087 und 0176 - 20058975

oder per Email an jz@launzanev.de.